Reifen könnten knapp werden

12. Juli 2022

Der Zusammenbruch der Lieferketten durch Rohstoffmangel, Corona-Maßnahmen und zuletzt den Ukraine-Krieg hat Verbrauchern klargemacht, welche verborgenen Abhängigkeiten es gibt. Dass ohne Gas die Industrie zu wenig Strom hat, ist noch ziemlich offensichtlich.

Ganz aktuell gibt es eine neue Sorge: Auch Autoreifen könnten knapp werden, weil ein bestimmter Rohstoff fehlt: Ruß. Drei Kilo dieses als Abfallprodukt der Industrie anfallenden Rußes, auch „Carbon Black“ genannt, stecken in einem Autoreifen. Und vieles davon kam bislang aus der Ukraine und aus Russland.

Vor diesem Hintergrund raten wir Ihnen, sich schon heute eine kleine Erinnerung in den Kalender zu schreiben, Ihren Termin mit unseren Reifenpartnern in diesem Jahr sehr viel früher zu vereinbaren und die Winterräder vor dem ersten Kälteeinbruch montieren zu lassen.

So vermeiden Sie lange Wartezeiten und Engpässe bei Neurädern.

Notieren Sie sich Ihre nächstgelegene Reifen-Partnerstation am besten mit zur Erinnerung im Kalender. Sie finden sie bequem per

Newsletter abonnieren

Contract_L

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter „LeasePlan News“ an und erhalten Sie aktuelle Informationen zum Thema Autoleasing und Fuhrparkmanagement bequem per E-Mail.

Anmelden