Kleiner Termin für große Sicherheit

27. Juli 2021

Um Sommerreifen werden weniger Worte gemacht als um Winterreifen. Dabei müssen Sommerreifen während der warmen Jahreszeit genauso viel leisten: Einen sicheren Grip garantieren und einen kurzen Bremsweg liefern.

Die Gummimischung von Sommerreifen ist im Vergleich zu der von Winterreifen deutlich härter, denn sie sind extrem hohen Temperaturen durch die Selbsterwärmung während der Fahrt einerseits und die Sonneneinstrahlung andererseits ausgesetzt. 

Winterreifen sind sehr hitzeempfindlich. Das führt bei sommerlichen Temperaturen zu einem schwammigen Fahrgefühl und die Reifen reiben aufgrund ihrer weicheren Gummimischung auf heißen Straßenbelägen schnell ab. 

Fahren Sie bei sommerlichen Temperaturen auf Winterreifen, so ist auch der Bremsweg deutlich länger. Das hat ein erhöhtes Unfallrisiko für Sie zur Folge. Sommerreifen haben außerdem spezielle Profilrillen, sodass Regenwasser besser zur Seite und nach hinten abgeleitet wird und Ihr Auto vor Aquaplaning geschützt ist.

Unser Tipp: An die Faustformel „Von O(ktober) bis O(stern)!“ halten. Fahrer, die noch nicht auf Sommerräder gewechselt haben, finden die nächstgelegene Reifenstation aus unserem Partnernetzwerk bequem über:

Wir wünschen Ihnen eine gute und sichere Fahrt!

Contract_L

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter „LeasePlan News“ an und erhalten Sie aktuelle Informationen zum Thema Autoleasing und Fuhrparkmanagement bequem per E-Mail.