Frohe Ostern – Sommerreifen!

23. März 2021

Düsseldorf – Für den Zeitpunkt des Wechsels von Winter- auf Sommerreifen gibt es keine gesetzliche Regelung. Es gibt eine Faustregel. Sie lautet „Von O bis O“. Das bedeutet Sommerreifen von Ostern bis Oktober. In diesem Jahr fällt Ostern auf das erste Aprilwochenende. Entsprechend der Regel wird der Wechsel rund um dieses Datum empfohlen.

 

Wann wechseln? Mirko Tiller, Reifenexperte im LeasePlan Deutschland Instandhaltungs-Team rät: „Solange die Wetterverhältnisse noch winterlich sind und das Wetter ständig zwischen warm und kalt wechselt, gehören weiterhin die Winterreifen aufs Auto. Erst wenn die Temperaturen dauerhaft auch nachts bei über sieben Grad Celsius liegen und keine Fahrten in winterliche Gebiete mehr geplant sind, ist der richtige Zeitpunkt für den Rädertausch.“

Was sind die Unterschiede zwischen Sommer- und Winterreifen? Über die Wahl zwischen Winterreifen oder Ganzjahresreifen wird in Deutschland viel diskutiert. Um Sommerreifen werden hingegen nur wenig Worte gemacht. Dabei müssen diese während der warmen Jahreszeit genauso viel leisten, auch einen sicheren Grip garantieren und einen kurzen Bremsweg liefern.

Die Gummi-Mischung von Sommerreifen ist im Vergleich zu der von Winterreifen deutlich härter, denn sie sind extrem hohen Temperaturen durch die Selbsterwärmung während der Fahrt einerseits und die Sonneneinstrahlung andererseits ausgesetzt. Die Belastung steigt mit zunehmender Geschwindigkeit. „Bei kalten Temperaturen gilt das Gegenteil. Da sind Winterreifen immer noch die bessere Wahl, auch wenn die Temperaturen tagsüber auch schon mal die 10-Grad-Marke erreichen“, sagt Tiller.

Neu oder gebraucht? Bei der Neuanschaffung leisten jeweils aktuelle Reifentests wertvolle Hilfe – sie sind im Internet zu finden, insbesondere auf den Seiten der Automobilclubs und Fachzeitschriften. Wer gebrauchte Reifen kauft, kann zwar viel Geld sparen, aber die Qualität, die von Alter, Lagerung, Nutzung, Pflege abhängig ist, lässt sich für einen Nicht-Fachmann meistens nur schwer beurteilen. Außerdem gibt es keine Gewährleistung oder Rücknahmeverpflichtung bei Privatverkäufen – die gilt nur für gewerbliche Reifenhändler.

Über LeasePlan

LeasePlan ist führend in zwei großen und wachsenden Märkten:

Car-as-a-Service von LeasePlan für Neuwagen und CarNext.com für den Gebrauchtwagenmarkt mit hochwertigen drei bis vier Jahre alten Fahrzeugen. Car-as-a-Service bezeichnet das Leasing und die Verwaltung von neuen Fahrzeugen für LeasePlan Kunden. Es bietet einen kompletten End-to-End-Service für eine typische Vertragslaufzeit von drei bis vier Jahren. CarNext.com ist ein paneuropäischer digitaler Marktplatz für hochwertige Gebrauchtwagen, der nahtlos jedes Auto, jederzeit und überall liefert. Er wird mit Fahrzeugen aus dem eigenen Fuhrpark von LeasePlan und von Partnern beliefert. LeasePlan betreut etwa 1,9 Millionen Fahrzeuge in über 30 Ländern. Mit über 50 Jahren Erfahrung lautet die Mission von LeasePlan „What`s next“, also die Zukunft von nachhaltiger Mobilität mitzugestalten – damit sich LeasePlan Kunden auf ihr Kerngeschäft konzentrieren können. Weitere Informationen

Die LeasePlan Deutschland GmbH ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der LeasePlan Corporation N.V. in Amsterdam, Niederlande. Das Unternehmen wurde 1973 gegründet und ist einer der führenden Spezialisten für Autoleasing und Fuhrparkmanagement. Neben der Hauptverwaltung mit Niederlassung in Düsseldorf ist LeasePlan in Hamburg, Frankfurt, Stuttgart und München sowie mit einem Regionalbüro in Berlin präsent. In Deutschland werden derzeit knapp 120.000 ausschließlich gewerblich genutzte Fahrzeuge betreut. Das Unternehmen beschäftigt 550 Mitarbeiter. Weitere Informationen

Medienkontakt: Britta Giesen Referentin Externe/Interne Kommunikation Telefon: 0211/58640-511 E-Mail: britta.giesen@leaseplan.com

LeasePlan Deutschland GmbH Lippestraße 4 40221 Düsseldorf

Download

Laden Sie hier das Bild- und Informationsmaterial zum Text herunter. Quellenangabe: LeasePlan

Pressefoto (JPG)