LeasePlan unterstützt Thales Deutschland auf dem Weg zu Elektromobilität

3. Juni 2020

Düsseldorf – Mit dem klaren Ziel vor Augen, CO2 zu reduzieren, treibt der LeasePlan Kunde Thales Deutschland die Umstellung auf Elektromobilität in der Fahrzeugflotte weiter voran und hat an seinem Hauptsitz in Ditzingen bei Stuttgart nun knapp 20 Ladesäulen mit jeweils zwei Ladepunkten installiert. Unterstützt wird der Technologiekonzern bei dem gesamten Projekt von LeasePlan Deutschland.

 

Installation von Ladesäulen bei Thales Deutschland in Ditzingen. Das Bild zeigt (von links) Alex Meder, Berater Flottenmanagement bei LeasePlan Deutschland, mit Bernd Prause, Head of Facility Management, und Britta Lübben, Fuhrparkmanagerin, beide bei Thales Deutschland.
Foto: Thales

Es galt, für die schrittweise Umstellung auf Elektromobilität einen kompetenten Partner an der Seite zu haben, der uns nicht nur bei der Bestellung und Finanzierung von Fahrzeugen unterstützt.

Britta LübbenFuhrparkmanagerin bei Thales Deutschland

Thales ist ein weltweit führender Technologiekonzern in den Märkten Luft- und Raumfahrt, Transport, Verteidigung und Sicherheit sowie Digitale Identität und Sicherheit. Thales Deutschland gehört zu den größten Landesorganisationen im Thales-Konzern und hat rund 3.900 Beschäftigte an insgesamt elf Standorten mit eigener Produktion und Entwicklung. Die Flotte in Deutschland besteht derzeit aus knapp 250 Dienstfahrzeugen, die von LeasePlan Deutschland betreut werden. Neben den bisherigen 12 Plug-in-Hybriden hat das Unternehmen weitere 20 bestellt und gewährleistet durch die Installation von Ladesäulen die erforderliche Infrastruktur für zukünftig mehr rein elektrische oder hybride Fahrzeuge in der Firmenflotte.

„Es galt, für die schrittweise Umstellung auf Elektromobilität einen kompetenten Partner an der Seite zu haben, der uns nicht nur bei der Bestellung und Finanzierung von Fahrzeugen unterstützt, sondern uns auch bei allen weiteren notwendigen Schritten beratend und organisatorisch zur Seite steht. Uns war es wichtig, einen Ansprechpartner zu haben“, erklärt Britta Lübben, Fuhrparkmanagerin bei Thales Deutschland. Ein voll umfassendes Dienstleistungspaket für Elektromobilität war gefragt – von der Bereitstellung der Ladestationen über die Abrechnung des getankten Stroms bis zur Auswahl der Fahrzeuge und der Weiterentwicklung der Car Policy. Auch langfristig sollen neue und fortschrittliche Maßnahmen zur Reduzierung von Treibhausgasen implementiert werden, denn die gesamte Thales-Unternehmensgruppe engagiert sich seit vielen Jahren für den Umweltschutz und nutzt unter anderem in Deutschland regenerativ erzeugten Strom.

Zusätzlich Fahrt aufgenommen hat das Interesse der dienstwagenberechtigten Fahrerinnen und Fahrer bei Thales insbesondere an Plug-in-Hybriden dann auch noch durch die 0,5- bzw. 0,25-Prozent-Versteuerung. „Unseren Anforderungen gerecht wurde unser langjähriger Dienstleister LeasePlan mit seinem Kooperationspartner Allego. Dennoch gab und gibt es auf dem Weg zu mehr Elektromobilität natürlich auch einige Hürden, denn wir stecken zugegebenermaßen noch in den Kinderschuhen und stoßen beispielsweise bei verfügbaren Pkw-Modellen und langen Lieferzeiten noch an Grenzen. Auch war das Thema Lastmanagement der Energieversorgung am Standort für uns völlig neu und nicht ganz einfach zu lösen“, sagt Britta Lübben. „Wir lernen gerade laufen“, ergänzt sie mit einem Augenzwinkern. „Aber LeasePlan ist mit dem größten Engagement dabei und wir sind zuversichtlich, dass wir den bestmöglichen Partner für unser Projekt an unsere Seite haben!“

Und so konnten am Standort Ditzingen mittlerweile knapp 20 Ladesäulen für Geschäftsleitung, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter als auch Besucher installiert und in Betrieb genommen werden. Fortsetzung folgt.

Über Thales 

Thales (Euronext Paris: HO) ist ein globaler Technologieführer, der schon heute die Welt von morgen gestaltet. Die Gruppe bietet Lösungen, Dienstleistungen und Produkte für Kunden in der Luft- und Raumfahrt, im Verkehrswesen, im Bereich digitale Identität und Sicherheit sowie im Verteidigungssektor an. Mit 83.000 Mitarbeitern in 68 Ländern erzielte Thales 2019 einen Umsatz von 19 Milliarden Euro (auf Pro-Forma-Basis einschließlich Gemalto in 12 Monaten).
Thales investiert insbesondere in digitale Innovation – Konnektivität, Big Data, künstliche Intelligenz und Cybersicherheit – Technologien, die Unternehmen, Organisationen und Regierungen in entscheidenden Augenblicken unterstützen.
www.thalesgroup.com

Thales Deutschland mit Sitz in Ditzingen gehört zu den größten Landesorganisationen im Thales-Konzern und hat rund 3.900 Beschäftigte* an insgesamt elf Standorten mit eigener Produktion und Entwicklung. Im Jahr 2019 erzielte Thales Deutschland einen Umsatz von rund 1,2 Milliarden Euro* – mehrheitlich aus deutscher Wertschöpfung. Seit über einem Jahrhundert in Deutschland ansässig, steht Thales Deutschland als integriertes deutsches Elektronikunternehmen und Systemhaus in der Tradition deutscher Ingenieurskunst. Als anerkannter Teil der deutschen Hightech-Industrie bietet Thales Deutschland seinen Kunden im In- und Ausland modernste, hochsichere und -verfügbare Kommunikations-, Informations- und Steuerungssysteme sowie Dienstleistungen für einen sicheren Land-, Luft- und Seeverkehr sowie für zivile und militärische Sicherheits- und Schutzanforderungen. Darüber hinaus verfügt Thales Deutschland über ein umfassendes Portfolio von IT-Lösungen für Cybersecurity. An seinem Standort Ulm fertigt und entwickelt das Unternehmen zudem Satellitenkomponenten.

Thales Deutschland orientiert sich am nachhaltigen Geschäftserfolg seiner Kunden und unterhält weltweit vertrauensvolle Partnerschaften zu Kunden sowie zu lokalen und internationalen Technologie- und Forschungspartnern.

*Gemäß International Accounting Standards (IAS) exkl. Joint Ventures. Erhebliche Umsätze generiert Thales Deutschland darüber hinaus über seine Joint-Venture-Beteiligungen.

Über LeasePlan

LeasePlan ist führend in zwei großen und wachsenden Märkten:
Car-as-a-Service von LeasePlan für Neuwagen und CarNext.com für den Gebrauchtwagenmarkt mit hochwertigen drei bis vier Jahre alten Fahrzeugen. Car-as-a-Service bezeichnet das Leasing und die Verwaltung von neuen Fahrzeugen für LeasePlan Kunden. Es bietet einen kompletten End-to-End-Service für eine typische Vertragslaufzeit von drei bis vier Jahren. CarNext.com ist ein paneuropäischer digitaler Marktplatz für hochwertige Gebrauchtwagen, der nahtlos jedes Auto, jederzeit und überall liefert. Er wird mit Fahrzeugen aus dem eigenen Fuhrpark von LeasePlan und von Partnern beliefert. LeasePlan betreut mehr als 1,9 Millionen Fahrzeuge in über 30 Ländern. Mit über 50 Jahren Erfahrung lautet die Mission von LeasePlan „What`s next“, also die Zukunft von nachhaltiger Mobilität mitzugestalten – damit sich LeasePlan Kunden auf ihr Kerngeschäft konzentrieren können. Weitere Informationen

Die LeasePlan Deutschland GmbH ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der LeasePlan Corporation N.V. in Amsterdam, Niederlande. Das Unternehmen wurde 1973 gegründet und ist einer der führenden Spezialisten für Autoleasing und Fuhrparkmanagement. Neben der Hauptverwaltung mit Niederlassung in Düsseldorf ist LeasePlan in Hamburg, Frankfurt, Stuttgart und München sowie mit einem Regionalbüro in Berlin präsent. In Deutschland werden derzeit über 110.000 ausschließlich gewerblich genutzte Fahrzeuge betreut. Das Unternehmen beschäftigt 450 Mitarbeiter. Weitere Informationen

Medienkontakt:
Britta Giesen
Referentin Externe/Interne Kommunikation
Telefon: 0211/58640-511
E-Mail: britta.giesen@leaseplan.com

LeasePlan Deutschland GmbH
Lippestraße 4
40221 Düsseldorf

Download

Laden Sie hier das Bild- und Informationsmaterial zum Text herunter:
Quellenangabe: Thales

Pressefoto (JPG)