IFRS 16

Die neue Leasingbilanzierung

Was ändert sich und wie kann LeasePlan Sie unterstützen?

Nach einer jahrelangen Diskussion hat das International Accounting Standard Board den neuen und endgültigen Standard zur Leasingbilanzierung veröffentlicht. Er wird den fast 20 Jahre alten Standard IAS 17 ersetzen und tritt am 1. Januar 2019 in Kraft.

Demzufolge müssen Leasingnehmer die meisten Leasingverhältnisse bilanziell in Form einer Leasingverbindlichkeit und eines entsprechenden Nutzungsrechts am Leasinggegenstand (Leasingvermögen) mit dem Barwert der Leasingzahlungen erfassen und entsprechend in der Finanzbuchhaltung verbuchen. Das Leasingvermögen ist linear über die Laufzeit des Leasingvertrages abzuschreiben. Die Leasingverbindlichkeit ist jeweils um die monatlichen bzw. jährlichen barwertigen Leasingzahlungen zu kürzen, wobei der anteilige monatliche/jährliche zu verbuchende Zinsaufwand bis zur vollständigen Tilgung immer weiter sinkt und der monatliche/jährliche Tilgungsbetrag steigt.

Wenn sich bisher ein Unternehmen dazu entschied, Fahrzeuge zu leasen anstatt zu kaufen, wurde diese bestehende Zahlungsverpflichtung in der Bilanz als Verbindlichkeit meist nicht aufgenommen. Denn nach dem bisherigen Standard IAS 17 konnte das Unternehmen frei gestalten, ob es den Geschäftsvorfall als Finanzierungsleasing oder als Operating-Leasing behandelt, abhängig von der Verteilung der Chancen und Risiken der beiden Geschäftspartner. Ein Finanzierungsleasing, das eher einem fremdfinanzierten Kauf gleicht, musste als Vermögenswert in den Aktiva und als Verbindlichkeit in den Passiva abgebildet werden. Ein Operating-Leasing hingegen, das eher den Charakter einer Miete hatte, musste als schwebendes Geschäft nicht in der Bilanz dargestellt werden. Eine Erwähnung im Anhang reichte aus.

Die LeasePlan-Gruppe bereitet zur Zeit ein Reporting vor, um ihre Kunden mit allen Daten zu versorgen, die für die Barwertberechnung des Nutzungsrechts am Leasinggegenstand und der Leasingverbindlichkeit benötigt werden. Künftig sollen unsere Kunden diese Daten jederzeit selbstständig abrufen können.

Wir werden unsere Kunden rechtzeitig vor dem 1. Januar 2019 weiter informieren. Bei Bedarf werden wir auch diese Internetseite mit neuen Informationen aktualisieren. Ihre zuständige LeasePlan Kundenbetreuung wird rechtzeitig zu diesem Thema wieder auf Sie zukommen.