LeasePlan Deutschland rät: Jetzt schon an den Winter denken!

Neuss, 11. September 2018 – Seit Anfang 2018 ist das Alpine-Symbol – Schneeflocke in stilisiertem Berg – neue Pflicht für alle Winterreifen.
Was nicht neu ist, ist die Tatsache, dass der nächste Winter auch nach einem Rekordsommer ganz bestimmt kommt. Das Autoleasing- und Fuhrparkmanagementunternehmen LeasePlan Deutschland GmbH rät allen Do-it-yourself-Reifenwechslern beim Neukauf auf das Winterreifen-Symbol zu achten und allen Autofahrern, die nicht selbst Hand anlegen, den Reifenwechseltermin frühzeitig zu vereinbaren. Denn mit dem ersten Laub auf regennassen Straßen beginnt die Hochsaison bei den Reifenhändlern und in den Autowerkstätten.

11. September 2018

M+S Reifen ohne Schneeflockensymbol sind zwar bis zum 30. September 2024 gesetzlich als wintertauglich zulässig, allerdings nur, wenn sie bis zum 31. Dezember 2017 hergestellt wurden.

Sollte sich herausstellen, dass neue Reifen angeschafft werden müssen, empfiehlt es sich rechtzeitig neue, für den jeweiligen Fahrzeugtyp zugelassene Reifen zu kaufen. Ein kurzfristiger Engpass bei der Beschaffung wird nicht als Entschuldigung gewertet, wenn bei winterlichen Verhältnissen Sommerreifen zum Einsatz kommen.

Sommerzeit ist Reisezeit
Foto: ADAC e.V./Wolfgang Grube

Wer im Winter mit Sommerreifen fährt und es aufgrund der winterlichen Fahrbahnbeschaffenheit zu einem Unfall kommt, gefährdet auch seinen Vollkasko-Versicherungsschutz. Denn wer bei erkennbar winterlichen Fahrbahnverhältnissen im Zielgebiet mit Sommerreifen losfährt, handelt grob fahrlässig und riskiert damit den Versicherungsschutz.

Dr. Christoph Hartleb, beratender Rechtsanwalt von LeasePlan Deutschland, kennt die Konsequenzen: „Die Bußgelder für falsche Bereifung bei Schnee, Eis, Glätte oder Matsch im Winter sind gestaffelt, aber in jedem Falle wird ein Punkt beim Kraftfahrt-Bundesamt dazu gebucht.“ Adressat eines Bußgeldes sei im Übrigen nicht nur der Fahrer, sondern auch der Halter, der die Inbetriebnahme ohne die erforderliche Bereifung anordnet oder zulässt. Hier ist eine Geldbuße von 75,00 Euro, verknüpft mit einem Punkt, fällig.

Und noch ein Tipp für alle, die nicht nur an den Winter, sondern auch an den Skiurlaub denken: Bei der Fahrt mit dem Pkw ins Ausland auf jeden Fall vorher Informationen über die Winterreifenpflicht im jeweiligen Land einholen. In manchen Ländern gibt es feste Zeiträume, in denen die Fahrzeuge mit Winterreifen ausgerüstet sein müssen. Informationen hierzu gibt es im Internet, beispielsweise unter https://www.adac.de/der-adac/rechtsberatung/ausruestung-und-wartung/winterreifenpflicht-faq.

Über LeasePlan

Mit 1,8 Millionen Fahrzeugen in mehr als 30 Ländern ist LeasePlan einer der größten Autoleasing-, Fuhrparkmanagement- und Car-as-a-Service-Anbieter weltweit. Zum Kerngeschäft gehört die Abwicklung des gesamten Fahrzeug-Lebenszyklus für Kunden und Fahrer – vom Kauf über die Versicherung und Instandhaltung bis zur Vermarktung. Mit über 50 Jahren Erfahrung ist LeasePlan ein vertrauenswürdiger Partner für kleine, mittelständische und Großunternehmen sowie für Mobility Service-Kunden. Ziel ist es, innovative und nachhaltige Fahrzeugleasing-Lösungen anzubieten, damit sich LeasePlan-Kunden voll und ganz auf ihr Kerngeschäft konzentrieren können.

Die LeasePlan Deutschland GmbH mit Sitz in Neuss wurde 1973 gegründet. Sie ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der LeasePlan Corporation N.V. in Amsterdam, Niederlande. Neben der Hauptverwaltung bestehen Niederlassungen in Neuss, Hamburg, Frankfurt, Stuttgart und München sowie ein Regionalbüro in Berlin. In Deutschland werden derzeit über 100.000 ausschließlich gewerblich genutzte Fahrzeuge betreut. Das Unternehmen beschäftigt 450 Mitarbeiter.

Pressekontakt

Britta Giesen
Referentin Externe/Interne Kommunikation
Telefon: 02131/132-511
E-Mail: britta.giesen@leaseplan.com

Pressematerial

Laden Sie hier das Bildmaterial zum Text herunter

18. Januar 2019

CarNext.com Marketplace – mit Gebrauchtwagen-Händler-App den digitalen Zuschlag bekommen

Düsseldorf – Lange vorbei sind die Zeiten, in der Auktionen nur an einen festen Ort gebunden waren und nach dem Ausruf des Auktionators „zum Ersten, zum Zweiten und zum Dritten“ der Hammerschlag ertönte. Den Zuschlag für ein Fahrzeug, auf das Gebrauchtwagen-Händler heutzutage über Internetauktionen auf virtuellen Marktplätzen bieten, bekommt nicht derjenige, der sich lautstark Gehör verschafft, sondern der Bieter, der mobil und schnell agiert.

11. Dezember 2018

Damit ein Unfallschaden nicht dem Geschäft schadet

Düsseldorf – Wintereinbruch, erster Schnee, Glatteis auf den Straßen – schon steigt die Zahl der Karambolagen. Bei einem Unfallschaden an einem Firmenwagen ist es essentiell, die Mobilität des Fahrers wiederherzustellen und den Schaden schnell und kostengünstig zu regulieren. In Zeiten von zunehmend automatisierten Fahrzeugen, wird die Schadenregulierung jedoch immer aufwändiger und somit teurer.

29. November 2018

Neuer Schlitten vom Weihnachtsgeld

Düsseldorf – Erst eins, dann zwei, dann drei, dann vier – dann steht das neue Auto vor der Tür? Um sich einen besonderen Wunsch zu erfüllen, erwarten viele Deutsche sehnsüchtig ihr Weihnachtsgeld. Brandneu ist aber beim Autokauf nicht die Devise: 39,9 Prozent der Deutschen nehmen nämlich gerne einen Gebrauchtwagen. Und mit einer durchschnittlichen Gratifikation von 2.583 Euro brutto lässt sich so mancher Extrawunsch in der Pkw-Ausstattung realisieren.