Fuhrpark e-loaded: LeasePlan stellt die Weichen auf Elektromobilität

Die Zukunft der Fortbewegung ist schon heute elektrisch. Viele Führungskräfte und Flottenbetreiber sind in der Praxis allerdings unschlüssig, wie sie E-Fahrzeuge sinnvoll und gewinnbringend in ihren bestehenden Fuhrpark integrieren können. Diese Frage lockte gestern Nachmittag zahlreiche Besucher zum LeasePlan-Event „Fuhrpark e-loaded“ ins Gottlieb Duttweiler Institut nach Rüschlikon. Dort luden LeasePlan Schweiz Geschäftsführer Nigel Storny und zahlreiche E-Mobilitäts-Experten zum Gespräch.

23. März 2018
Fuhrpark eloaded

"E-Mobilität ist das treibende Thema der Stunde. Der Wechsel auf E-Fahrzeuge bietet zahlreiche Vorzüge, derer sich viele Unternehmen noch nicht vollständig bewusst sind. Frei nach unserem Credo ‚What’s next’ wollen wir dieses Bewusstsein im Rahmen des heutigen Events schärfen, denn der Umstieg lohnt sich schon jetzt“, erklärte LeasePlan Schweiz Geschäftsführer Nigel Storny gestern vor zahlreichen Gästen am Podium des E-Mobilitätsevents „Fuhrpark e-loaded“. Mehr als 40 Führungskräfte und Flottenbetreiber folgten der Einladung der Fuhrparkmanagerin LeasePlan (Schweiz) AG ins Gottlieb Duttweiler Institut. Dort referierten namhafte Experten wie David Bosshart, CEO des Gottlieb Duttweiler Instituts für Wirtschaft und Gesellschaft, Florian Herrmann, Leiter des „Competence Center Mobility Innovation“ am Fraunhofer Institut in Stuttgart und Ulf Schulte, Betriebsdirektor bei Allego über die Vorteile und Chancen, die der Umstieg auf Elektromobilität nicht nur Privatpersonen, sondern auch Unternehmen bietet.

Mit Vollgas in Richtung Zukunft

Der Schritt weg vom klassischen Verbrennungsmotor hin zur E-Mobilität ist unausweichlich, weiss Peter Kokaroski, E-Mobilitäts-Experte bei LeasePlan: „In vielen Fällen können E-Fahrzeuge bereits heute den Mobilitätsbedarf eines Unternehmens ebenso gut abdecken, wie herkömmliche Benzin- oder Dieselflotten. Auch bei der Ladeinfrastruktur hat sich in den vergangenen Jahren viel getan, denn E-Fahrzeug-Lenkern steht heute in der Schweiz ein flächendeckendes Ladenetz zur Verfügung. Die idealen Rahmenbedingungen, um mit der Integration von Elektromobilität in den bestehenden Fuhrpark zu beginnen.“ Der Mut werde belohnt: Neben dem nachhaltigen Betrieb der Fahrzeugflotte und damit einhergehender Kosteneinsparungen wirkt sich die Pionierrolle auch positiv auf das Unternehmens- und Arbeitgeberimage aus, ergänzt Commercial Director Bernd Bäzner.

E-Mobilität zum Anfassen

Vom „Look and Feel“ zahlreicher E-Modelle (Personenwagen als auch leichte Nutzfahrzeuge) konnten sich die Event-Teilnehmer selbst vor Ort überzeugen: 14 Elektro-Fahrzeuge der Marken BMW, Citroën, Hyundai, Kia, Nissan, Opel, Peugeot, Renault, Tesla und Volkswagen standen den Gästen für Testfahrten zur Verfügung und sorgten für großes Interesse: Insgesamt 51 Mal wurde in den bereitgestellten E-Fahrzeugen rund um das Gottlieb Duttweiler Institut eine Runde gedreht. „Die vielen Vorteile sprechen für sich und eine schrittweise Integration von Elektromobilität in den eigenen Fuhrpark ist mit Know-how und Weitblick für fast jedes Unternehmen sinnvoll. Im urbanen Raum könnte etwa schon jeder Firmenfuhrpark ein E-Fuhrpark sein“, so Kokaroski. „Der einzige Bereich, bei dem die Elektromobilität noch an ihre Grenzen stösst, ist bei den Nutzfahrzeugen. Aber auch hier wird sich in den kommenden Jahren viel bewegen.“