16. Februar 2021
 

Nissan Ariya

Den Nissan Ariya können Sie sich so vorstellen: futuristisches Design mit dem Komfort eines Wohnzimmers. Der geräumige, offene und helle Innenraum lässt Ihnen Luft zum Atmen. Aussen hat er eine einzige Horizontallinie anstelle vieler Konturen und Kanten, die bei SUVs traditionell üblich sind. Der Ariya wird einige derselben Features enthalten, die auch schon den Leaf so erfolgreich gemacht haben: das Fahrassistenzsystem ProPILOT  und das e-Pedal. Wenn dieses aktiviert ist, wird zum Beschleunigen und Bremsen nur ein Pedal verwendet. Alle diese Features sind in einem modernen SUV-Design verpackt. Der Ariya ist ein exzellentes Beispiel für die hervorragende Designarbeit, die Nissan bei Elektroautos leistet.

Reichweite: 375–500 km Batterien: 63 kWh und 87 kWh Planmässig erhältlich ab: Ende 2021

 

Ford Mustang Mach-E

Mustang-Fans haben ein langes Jahr des Wartens hinter sich. Der Mach-E wurde 2019 angekündigt und soll Anfang 2021 erhältlich sein. Er überzeugt mit sanften, sportlichen Linien und intelligenten Gadgets, darunter dem SYNC4A-Kommunikationssystem. SYNC4A lernt Ihr Fahrverhalten über maschinelles Lernen verstehen und passt sich im Zeitverlauf an, um Ihnen das beste Fahrerlebnis zu bieten. Ein nettes Extra dieses SUVs ist der zusätzliche Stauraum unter der Motorhaube. Wir freuen uns schon darauf, diesen vollelektrischen SUV aufzuzäumen

Reichweite: 480 km Batterien: 68 kWh oder 88 kWh Planmässig erhältlich ab: Ende 2020 / Anfang 2021

 

Hyundai IONIQ 5

Der Hyundai IONIQ 5 bildet den Wendepunkt der Strategie von Hyundai für den Elektroauto-Markt. IONIQ wurde im August 2020 als neue Marke von Hyundai gegründet. Sie ist rein auf Elektroautos spezialisiert. In den nächsten vier Jahren werden drei neue Modelle auf den Markt kommen. Das erste von ihnen ist der IONIQ 5. Über den IONIQ 5 ist noch nicht viel bekannt, aber: Es wird ein mittelgrosser Kompakt-SUV sein, dessen Design von der Vergangenheit inspiriert ist und hochmoderne Technologien enthält. Damit schlägt Hyundai eine neue Richtung ein. Wir sind schon gespannt auf die Probefahrt mit dem ersten Elektroauto der neuen Serie!

Reichweite: noch nicht bekannt Batterie: noch nicht bekannt Planmässig erhältlich ab: Anfang 2021

 

Mercedes EQA

Um den Mercedes EQA ranken sich noch viele Geheimnisse, denn die Produktion hat noch nicht gestartet. Sie soll Ende 2020 anlaufen und 2021 soll der Verkauf beginnen. Sehen wir uns aber einmal an, was wir schon wissen. Der Mercedes EQA wird für alle interessant sein, die sich einen kleineren elektrischen SUV wünschen. Er wird das kleinste Elektroauto von Mercedes sein. Das Fahrzeugkonzept wurde auf der IAA 2017 in Frankfurt vorgestellt. Seither wurden allerdings einige Änderungen vorgenommen, er ist beispielsweise keine Fliesshecklimousine mehr, sondern ein SUV. Die Einführung dieses Autos werden wir 2021 mit Spannung verfolgen.

Reichweite: 400 km erwartet Batterie: noch nicht bekannt Planmässig erhältlich ab: 2021

 

Tesla Model Y

Auf einer Liste der Topfavoriten der Elektroautos darf ein Tesla natürlich nicht fehlen. Wir haben auch 2020 Autos der Tesla Model 3-Reihe für unsere Kunden bereitgestellt und freuen uns schon auf den nächsten Tesla: Model Y. Das Design ist angelehnt an die bereits erhältliche Modelle, der Innenraum ist wie gewohnt schlicht und aufgeräumt und enthält den 15-Zoll Touchscreen. Ein erkennbarer Unterschied ist die Antriebsleistung. Das Model Y wird das bisher schnellste Modell sein und in nur 3,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigen. Es ist derzeit bereits in den USA erhältlich, ab 2021 dann auch in Europa.

Reichweite: 505 km Batterien: 75 kWh Planmässig erhältlich ab: Mitte 2021

Nun kommen wir zu den lobenswerten Erwähnungen, denn wir können uns für 2021 nicht auf nur fünf Elektroautos beschränken!

  • Volkswagen ID4: Nach dem Erfolg des ID3 sind wir schon sehr gespannt auf dieses neue Modell.
  • Škoda Enyaq: Der Enyaq wird das erste vollelektrische Auto von Škoda sein.
  • BMW IX: Dieser wird SUVs wie dem Audi e-tron und dem Tesla Model X Konkurrenz machen. Wir freuen uns schon auf die erste Probefahrt in diesem Elektroauto.
  • Lucid Air: Ein neuer Elektroauto-Hersteller. Lucid entwarf bisher Batterien für Elektroautos anderer Hersteller. Das Unternehmen kennt sich in der Branche also aus. Der Lucid Air wird allerdings das erste Auto sein, welches das Unternehmen selbst herstellt. Er wird 2021 in den USA und 2022 in Europa auf den Markt kommen.
  • Cupra El Born: Eine weitere Marke, die ihr erstes Elektroauto auf den Markt bringen wird. Der El Born wird mit ähnlicher Technologie ausgestattet sein wie der ID3 des Mutterkonzerns VW. Wir freuen uns schon auf einen Vergleich der beiden Autos.
  • Audi Q4 e-tron: Der aktuelle e-tron ist der Inbegriff von Luxus. Ob das neue Modell hier noch eins drauflegen kann?

Wir werden auch 2021 die Veränderungen in der Automobilbranche und weitere Auswirkungen von COVID-19 auf die Lieferkette für neue Autos im Blick behalten.