Sicher unterwegs in der kalten Jahreszeit

19. Oktober 2020

Der Herbst hat Einzug gehalten und der Winter wird nicht lange auf sich warten lassen. Bleiben Sie auch in der kalten Jahreszeit sicher unterwegs und denken Sie rechtzeitig an den Reifenwechsel.

Winterausrüstungspflicht in Österreich

In Österreich gilt von 01.11. - 15.04. eine witterungsabhänge Winterausrüstungspflicht. In diesem Zeitraum muss Ihr Fahrzeug bei winterlichen Fahrbedingungen (Schnee, Glätte) entweder mit Winterreifen oder Sommerreifen mit Schneeketten ausgerüstet sein. Sollten Sie mit falscher Bereifung aufgehalten werden, kann eine empfindliche Geldstrafe die Folge sein. Wir empfehlen Ihnen: gehen Sie auf Nummer sicher und rüsten Sie auf Winterreifen während der kalten Jahreszeit um! Diese sind auf die Bedingungen im Winter optimal abgestimmt und bieten damit maximale Sicherheit und Komfort auf der Straße.

Erfahrungsgemäß lassen viele FahrerInnen gerade in den letzten beiden Wochen vor Beginn der Winterausrüstungspflicht ihre Reifen umstecken. Seien Sie also schnell und vereinbaren Sie einen Termin bei Ihrem LeasePlan Reifenpartner, um rechtzeitig auf Winterreifen umzurüsten. Die Kontaktdetails Ihres LeasePlan Reifenpartners finden Sie in der My LeasePlan App oder in LeasePlan Maps. Einige unserer Reifenpartner bieten außerdem die Möglichkeit, online Termine zu vereinbaren.

Online-Terminvereinbarung

Was Sie bei Winterreifen beachten müssen

Damit Sie im Winter sicher auf der Straße unterwegs sind, achten Sie bitte darauf, dass:

  • die Winterreifen immer auf allen Rädern montiert sind
  • die Profiltiefe der Reifen mindestens 4 mm beträgt (gilt auch für Ganzjahres- und Spikereifen) und
  • bei Reifen, die ab 2018 produziert wurden, neben der bereits bekannten M&S-Kennzeichnung auch das „Schneeflocken“-Symbol vorhanden ist.

Der 2-Euro-TrickDie Profiltiefe können Sie übrigens auch ohne Profiltiefenmesser ganz einfach herausfinden! Alles, was Sie dazu benötigen, ist eine 2-Euro-Münze. Deren silberner Rand ist genau 4 Millimeter breit. Steckt man die Münze mittig in das Profil des Reifens und ist der silberne Rand unten nicht mehr zu sehen, dann können Sie bedenkenlos losfahren. Sieht man diesen allerdings schon, dann ist es Zeit für neue Reifen.

Reifen auswuchten lassen, falls notwendig

Sollten Sie bemerken, dass sich Ihr Auto beim Geradeausfahren in eine bestimmte Richtung verzieht oder die Räder spürbar vibrieren, dann müssen diese unbedingt neu gewuchtet werden. Sie vermeiden damit nicht nur mögliche Folgeschäden an Ihrem Fahrzeug, sondern können in erster Linie wieder sicher und sorgenfrei auf der Straße unterwegs sein.

Denken Sie an Schneeketten

Bei Schnee und Eis bieten Ihnen Schneeketten einen besseren Halt und sollten daher vor allem bei Fahrten in die Berge immer dabei sein. Achten Sie darauf, dass die Schneeketten zur (Winter-) Reifendimension passen und legen Sie diese rechtzeitig an. Wir empfehlen: üben Sie das Anlegen am besten zuvor im „Trockentraining“, um mit der Montage und Demontage vertraut zu sein! Damit Ihnen nicht allzu kalt wird, sollten Sie immer Reserve-Handschuhe und eine schneetaugliche Unterlage (z.B. Decke) dabeihaben.