19. Juli 2020

Mit ein paar Tipps können Sie beim Autofahren leicht Kosten einsparen! Der Kraftstoffverbrauch hängt sowohl von Ihrem Fahrverhalten als auch vom Fahrzeugtyp ab. Eine energieeffiziente Fahrweise kann Ihnen helfen, bis zu 10% Kraftstoff zu sparen. Hier sind unsere Tipps zum Kostensparen.

#1 Achten Sie auf ausreichend Luft in den Reifen

Richtig aufgepumpte Reifen sind am besten für das kraftstoffeffiziente Fahren und Reifen müssen im Allgemeinen alle zwei Monate mit Luft nachgefüllt werden. Weiche bzw. unzureichend aufgepumpte Reifen erzeugen mehr Roll- oder Luftwiderstand, was den Kraftstoffverbrauch um bis zu 5% erhöht. Checken Sie also regelmäßig den Reifendruck.

#2 Den Motor aufwärmen, bevor Sie losfahren? Überlegen Sie es sich noch einmal!

Wenn es draußen kalt ist, kann es verlockend sein, den Motor warmlaufen zu lassen, indem man das Fahrzeug einige Minuten lang im Leerlauf laufen lässt, vor allem, wenn man die Scheiben enteist. Aber das macht keinen Sinn! Der Motor heizt das Auto erst auf, wenn Sie tatsächlich losfahren, und das ist schlecht für Ihren Motor - ganz zu schweigen von der Umweltbelastung. Eine der besten Möglichkeiten, morgens Zeit zu sparen, besteht darin, die Windschutzscheibe abzudecken, wenn die Temperatur sinkt.

#3 Gehen Sie es ruhig an und beschleunigen Sie nicht zu schnell!

Rasches Beschleunigen und Bremsen erhöhen den Kraftstoffverbrauch. Um Kraftstoff zu sparen, fahren Sie mit gleichmäßiger Geschwindigkeit, z. B. mit Tempomat. Wussten Sie, dass eine konstante Geschwindigkeit von 70 bis 90 km/h die kraftstoffeffizienteste Geschwindigkeit ist und im Durchschnitt nur 5,4 Liter Kraftstoff auf 100 km verbraucht?

#4 Lassen Sie Ihre Klimaanlage nicht die ganze Zeit laufen

Wenn Sie die Klimaanlage die ganze Zeit eingeschaltet lassen, erhöhen Sie nicht nur Ihren Kraftstoffverbrauch, sondern auch Ihren Ausstoß an Treibhausgasen wie Kohlendioxid. Wenn Sie Kraftstoff sparen und gleichzeitig einen Beitrag zum Umweltschutz leisten wollen, schalten Sie die Klimaanlage nur dann ein, wenn es wirklich nötig ist.

#5 In den richtigen Gang kommen

Wählen Sie den richtigen Gang, um eine Über- oder Unterdrehzahl des Motors zu vermeiden. Indem Sie im richtigen Moment hoch- oder herunterschalten, ermöglichen Sie es dem Motor, die verfügbare Leistung optimal auszunutzen. Außerdem ist die Wahrscheinlichkeit eines Motorschadens geringer, und ein beschädigter Motor verbraucht mehr Kraftstoff.